Loggen Sie sich ein und erhalten Sie Bonuspunkte fürs teilen.

Außenbereich

Außenbereich

Elektroinstallationen im Außenbereich bedürfen besonderer Sorgfalt und hochwertiger Materialien. Unser LED Installationsmaterial außen ist für diesen Einsatz zu 100 Prozent geeignet. Besonders die Steckverbindungen sind anfällig für eindringendes Wasser und dadurch verursachte Schäden. Unsere Weipu Stecker und Stecker Außen sind wasserdicht und sorgen auf Dauer für sichere Verbindungen.

Artikel 1 bis 24 von 33 gesamt

pro Seite

Seite:
  1. 1
  2. 2

Artikel 1 bis 24 von 33 gesamt

pro Seite

Seite:
  1. 1
  2. 2

IP-Klassen für den Außenbereich

Der International Protection Codes dient der Einstufung des Schutzumfangs von Gehäusen und Leitungen. Er wird durch die Buchstaben IP und zwei Ziffern angegeben. Statt einer Ziffer ist auch ein Platzhalter „X“ möglich. Die erste Ziffer zeigt an, wie gut stromführende Teile vor dem Berühren geschützt sind und ob trockene Teilchen eindringen können. Die zweite Ziffer stuft das Bauteil entsprechend dem Schutz gegen Wasser an.

Für den Außenbereich ist ein Berührschutz IP5X und IP6X wichtig. Produkte der Schutzklasse IP4X sind nicht gegen Fremdkörper geschützt, die kleiner als 1 mm sind. Insekten können also eindringen.

Der Schutz gegen Wasser sollte IPX5 oder IPX6 betragen. 5 steht für Schutz gegen Strahlwasser und 6 heißt, dass auch starkes Strahlwasser dem Bauteil nicht anhaben kann. Direktes Anspritzen mit einem Wasserschlauch führt nicht zu Feuchtigkeit an spannungsführenden Teilen.

Beispiel: IPX6 bedeutet, das Teil ist gegen starkes Strahlwasser geschützt, aber über den Berührschutz wird keine Aussage gemacht. IP6X steht für Staubschutz, aber über den Schutz vor Wasser gibt es keine Aussage. Die Angabe IP66 bedeutet, dass sowohl vor Staub als auch vor Wasser Schutz besteht.

Der Berührschutz schließt grundsätzlich alle darunterliegenden Klassen mit ein. IP6X beinhaltet also auch IP1X bis IP5X.

Beim Schutz vor Wasser sieht es etwas anders aus. IPX1 bis IPX6 schließt automatisch alle niedrigeren Schutzklassen ein. Ab IPX7 ist dies nicht der Fall. Ein Bauteil, das zeitweiliges Untertauchen verkraftet, muss nicht zwangsläufig auch Strahlwasser ohne Wassereinbruch überstehen. Daher sind hier doppelte Angaben nötig, wenn auch die unteren Schutzklassen erfüllt sind.

  • IPX6/IPX7 heißt, dass dieses Bauteil die Schutzklassen IPX1-IPX6 und IPX7 erfüllt.
  • IPX7 heißt, dass die Schutzklassen IPX1-IPX6 nicht erfüllt sein müssen.