Spots mit mittlerem Winkel

LED Spots mit einem mittlerem Öffnungswinkel eignen sich für die Akzentbeleuchtung und als Arbeitslicht. Sie sind im Nahbereich auch als Objektbeleuchtung und bedingt sogar für die Raumbeleuchtung zu verwenden.

Nutzen Sie die Vielseitigkeit von Spots mit mittlerem Winkel.

Ansicht als Raster Liste

8 Artikel

pro Seite
In absteigender Reihenfolge
Ansicht als Raster Liste

8 Artikel

pro Seite
In absteigender Reihenfolge

Hinweise zu Spots mit mittlerem Winkel

Spiel mit Licht und Schatten

Ein gleichmässig ausgeleuchteter Raum wirkt langweilig und kann sogar ermüden. Eine Grundbeleuchtung mit LED Panels, LED Stripes oder Spots mit breitem Winkel ist unverzichtbar. Diese sollten Sie aber durch Akzentbeleuchtungen ergänzen, also durch Licht aus Spots mit mittlerem Winkel, die beispielsweise die Leseecke oder den Essplatz mit zusätzlichem Licht versorgen.

Falls Sie schöne Objekte mit Raum haben, setzen Sie diese durch Spots mit engem Winkel zusätzlich in Szene. So bringen Sie interessante Aspekte in den Raum.

Farbtemperatur der Spots mit mittlerem Winkel wählen

Meist ist es sinnvoll verschiedene Farbtemperaturen in Räumen einzusetzen, denn diese haben Auswirkungen auf den Organismus. Generell brauchen Sie viel kühles Licht, überall dort, wo Sie sich konzentrieren müssen. Auch am Morgen ist kaltweiss eine gute Wahl, damit Sie wach werden.

Kombinieren Sie beispielsweise eine kühle Grundbeleuchtung in der Küche mit einer warmen Akzentbeleuchtung. So können Sie je nach Tageszeit dafür sorgen, dass Sie das Licht munter macht oder am Abend ein sanftes Licht für Entspannung sorgt.

Im Schlafzimmer ist eine warme Grundbeleuchtung die beste Wahl, damit Ihnen das Licht nicht den Schlaf raubt. Ein Spot mit mittlerem Winkel darf aber gerne mit kühlem Licht gezielt den Schrank beleuchten. So werden Sie munter, während Sie sich die Garderobe für den Tag zusammenstellen.