Beste Farbwiedergabe - fast wie bei Sonnenlicht

Seit Anfang der 70er Jahren sind LED Leuchtmittel auf dem Markt. Sie verdanken die wachsende Beliebtheit in erster Linie dem geringen Stromverbrauch und der Tatsache, dass die Qualität des Lichts immer besser wird. Besonders in der Farbwiedergabe haben LEDs einen großen Schritt nach vorne gemacht. Dies zeigt sich nicht immer im nach DIN 6169 definiertem CRI-Wertes (Ra).

Rot soll rot bleiben! Beleuchtung mit niedrigem CRI-Wert l√§sst eine authentische Farbwahrnehmung, wie man sie bei nat√ľrlichem Sonnenlicht (Tageslicht) hat, nicht zu.

Farbwahrnehmung und weißes Licht

Die Zusammensetzung des wei√üen Lichts hat gro√üen Einfluss auf die Farbwahrnehmung. Ein Apfel erscheint im Sonnenlicht in leuchtendem Rot, weil das Licht der Sonne einen ausreichend hohen Rotanteil ausweist. Der gleiche Apfel wirkt im Kunstlicht ganz anders. Nimmt man zwei unterschiedlich rote √Ąpfel, k√∂nnen diese bei der Betrachtung unter Kunstlicht gleich wirken. Dieses Ph√§nomen nennt der Fachmann Metamerie-Effekt und ist vielleicht einigen vom Kleiderkauf bekannt. Zwei vermeintlich gleichfarbige Teile erweisen sich bei Tageslicht betrachtet als recht unterschiedlich in der Farbe.

Berechnung des CRI

Die DIN-Norm legt acht Farben fest, welche der Beurteilung der Farbwiedergabe zugrunde liegen. Rot gehört nicht zu den maßgeblichen Farben.

Wir legen einen anderen Maßstab an, um die Qualität der Farbwiedergabe zu beurteilen:

Dabei vergleichen wir 14 Referenzfarben. Sonnenlicht √§hnlich hei√üt, dass alle Farben ann√§hernd zu 100% wiedergegeben werden. Wenn Sie Farben unterscheiden m√ľssen, ist es sehr wichtig, dass das Licht ein weites Spektrum an Referenzfarben genau wiedergibt. 8 Farben reichen oft sogar im Alltag nicht aus.

Unterschied Vollspektrum zu gängigen LEDs

Die neuen Vollspektrum LEDs haben fast identische Farbspektren wie das nat√ľrliche Sonnenlicht. Im Gegensatz zu den g√§ngigen LEDs findet man im Farbspektrum der neuen Vollspektrum-Leuchtmittel keinen f√ľr LEDs typischen Peak (Spitze) im blauen Farbbereich.

Authentische Farbwahrnehmung ist kein Luxus

Gerade wer aus beruflichen Gr√ľnden √ľber Farben entscheiden muss, sollte mit Vollspektrum LEDs arbeiten. Egal ob Sie als Zahnarzt die Kunstz√§hne anpassen m√ľssen oder ob Sie als Designer t√§tig sind. Ebenso in Friseursalons sowie Kosmetikstudios gilt es jeden Tag aufs Neue ein Make-up nat√ľrlich zu gestalten oder die richtige Haarfarbe auszuw√§hlen.

Im privaten Bereich hilft Vollspektrum-Licht, die Frische von Lebensmitteln zu beurteilen oder Ihr Outfit f√ľr den Tag zusammenzustellen. Vollspektrum LEDs sind die perfekte Beleuchtung, wenn Sie nat√ľrliches Licht bevorzugen. Selbst der etwas h√∂here Preis ist bei den langlebigen Leuchtmitteln kein Problem. Im Vergleich zu Halogen- und Gl√ľhbirnen, die ebenfalls vollspektrales Licht liefern, sparen Sie bereits nach wenigen Monaten mehr Stromkosten, als die Leuchtmittel im Einkauf kosten. √úberzeugen Sie sich selbst mit dem Effizienz-Rechner.

Beste Farbwiedergabe ‚Äď Vollspektrum LED!

Die neue Vollspektrum Technologie bietet ein fast gleiches Farbspektrum wie die eines nat√ľrlichen Sonnenlichtes.

Schaffen Sie eine perfekte Beleuchtung mit authentischer Farbwahrnehmung. Vollspektrum LED haben nahezu das gleiche Farbspektrum wie das nat√ľrliche Sonnenlicht. Aus diesem Grund nimmt man die Farbe z. B. eines roten Apfels, der von einer Vollspektrum LED angeleuchtet wird im nahezu selben rot wie im Garten unter Tageslicht wahr. Das Sonnenlicht hat einen CRI von 100. Vollspektrum LEDs von Isolicht bis zu CRI 99. Und je weiter der Wert bei einer LED sinkt, umso st√§rker ist der Unterschied zur Farbwahrnehmung bei Sonnenlicht.

Isolicht hat nur zugelassene Leuchtmittel im Programm und bietet sogar Leuchtmittel bis CRI 99